Workshops

Empfohlen

Graffiti- und Streetart Workshops

Sie haben eine Wand im Jugendtreff, die nach bunter Farbe schreit? Jugendliche aus dem Stadtteil möchten sich mehr mit „ihrem“ Viertel identifizieren und eine Betonwand verschönern? Der Kunstunterricht soll etwas „modernisiert“ werden? Das Ferienprogramm könnte auch noch kreativen Input vertragen? Sie suchen nach einer teambildenden kreativen Maßnahme für Ihre Mitarbeiter oder einen bunten Programpunkt bei Ihrem Incentive-Event? – Sie sehen: Die Möglichkeiten sind extrem vielfältig und Graffiti und/oder Streetart ein äußerst beliebtes Mittel!

Fragen Sie mich einfach nach einem unverbindlichen Angebot, gerne „basteln“ wir einen passenden Workshop für Ihre Bedürfnisse!

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl an verschiedenen Workshops und Aktionen, die von Projekt Graffiti in den letzten Jahren durchgeführt wurden:

Graffiti-/Streetart-Workshops in Chesterfield und Nottingham für Goethe-Institut London

November 2019

An insgesamt vier Tagen war ich in einem Jugendzentrum in Nottingham, UK, sowie in einer inklusiven Einrichtung in Chesterfield, UK, für das Goethe Institut. Mit den Jugendlichen sollten Gemeinsamkeiten, Vorurteile, Unterschiede oder Klischees zwischen dem Vereinigten Königreich und Deutschland erarbeitet und dann künstlerisch umgesetzt werden. So entstanden sowohl kleine Leinwände „zum Mitnehmen“ als auch große Gemeinschaftskunstwerke. Dabei kamen erstaunliche Themen wie bekannte deutsche Marken, die auch in England einen gewissen Stellenwert besitzen, zum Tragen, als auch wurden jugendrelevante Aspekte wie Gewalt, Geschlechterrollen oder Zukunftsängste besprochen, die sowohl auf der Insel als auch in Deutschland wichtig sind. Vier tolle Tage mit vielen tollen Eindrücken, danke Goethe-Institut!

Graffiti-Workshop Rhede Jugendhaus „Gönni“

September 2019

Im kleinen Städtchen Rhede steht das große Jugendhaus „Gönni. Im Rahmen einer Neukonzipierung und Umbenennung sollte auch die Außengestaltung entsprechend frisch werden. Und so wurde an zwei Tagen außer Kriminalprävention, Hintergrund-Geschichten und gemütlichem Grillen auch ein buntes Motiv entwickelt, das viele Facetten des Jugendtreffs widerspiegelt.

Auch ein paar Schüler der Schulsozialarbeit waren bei dem Workshop dabei und gestalteten eine Leinwand, die den Frust über eine sehr lange andauernde Baustelle ihrer Schule ausdrückt.

Streetart-/Graffiti-Workshop Jugendaustausch Detmold

August 2019

Hier trafen sich Jugendliche aus Detmold und Hasselt in Belgien. Neben Schwimmbad-Besuchen oder Hochseilgarten wurde auch an zwei Tagen gesprüht, was die Dosen hergaben. Auf den Bildern sieht man, wie vielfältig die Ideen waren, und wie fantasievoll die Jugendlichen ans Werk gingen. So entstanden Leinwände von Band-Logos über Sonnenuntergang am Eiffelturm bis zu Länderflaggen…

Graffiti-Workshop Grundschule Sangerhausen

Juni 2018

Mit vielen wuseligen Grundschülern wurde hier im Laufe eines Tages eine Wand auf dem Schulhof mit dem Motto der Grundschule Sangerhausen „Miteinander – Füreinander“ gestaltet. Gerade während der Pausen war die Absperrung nötig, denn die jungen Nachwuchs-Künstler/innen wurden von Klassenkameraden/innen kräftig gefeiert! Jede/r konnte einen Buchstaben oder auch Motive „drumrum“ gestalten, und so wurde das „Miteinander“ nicht nur an der Wand groß geschrieben! 🙂

Graffiti-Workshop Jugendaustausch Lübeck-Israel

März 2017

Jugendgruppen aus Israel und Deutschland verbrachten im März 2017 ein paar tolle Tage in Norddeutschland. Im Rahmen eines Workshops erarbeiteten wir Gemeinsamkeiten, mögliche Motive und Hintergründe der Graffiti-Szene. Im Spruch finden sich so Themen aus beiden Ländern wie beispielsweise ein Kamel und eine Möwe.

Streetart-Workshop, autostadt Wolfsburg

Februar 2017

In der autostadt Wolfsburg kann man nicht nur sein neues Auto abholen oder sich über den Automobilbau informieren, sondern es werden auch verschiedene Workshops für Jugendliche angeboten. Im Rahmen eines Streetart-Workshops zeigte ich Tipps und Tricks und die teilnehmenden Jugendlichen konnten am Ende stolz ihr Graffiti-Kunstwerk mit nach Hause nehmen.

Graffiti-Workshop Jugendzentrum Pavillon e.V., Köln

Januar 2017

Der Jugendtreff des Pavillon e.V. in Köln Kalk wurde neu gebaut und verfügte daher nur über eintönige, gar nicht jugendliche Wände. Mit 10-13 Jugendlichen aus dem Treff wurde an drei Tagen nicht nur ein großer Schriftzug im Offenen Bereich angebracht, sondern auch das Treppenhaus wurde über drei Etagen mit bunten, kind- und jugendgerechten Motiven verschönert.

Graffiti-Workshop / Auftragsarbeit, KVG Lippe, Detmold

April 2016

Das Verkehrsunternehmen KVG Lippe feiert 2016 sein 20jähriges Bestehen. Dazu wurde unter allen Schulen der Region in Zusammenarbeit mit projekt.graffiti ein Wettbewerb ausgeschrieben, der Siegerentwurf sollte dann auf einen großen Bus gebracht werden. So kam ich für einen Tag nach Detmold, um den farbenfrohen Entwurf der drei Siegerinnen gemeinsam mit ihnen auf Holzplatten zu sprühen. Einen Teil der Fläche gestaltete ich selbst mit bekannten Motiven der Region, z.B. die Externsteine oder berühmte Gebäude. Die fertigen Elemente wurden abfotografiert, am Rechner zu einer Druckdatei aufbereitet und mit geplotteter Folie auf den Bus aufgebracht. So könne die drei Künstlerinnen jetzt stolz in „ihrem“ Bus zur Schule fahren… 🙂

Die LZ schreibt mit schönem Foto vom Jubiläum.

Graffiti-Workshop, Grundschule „Schule des Friedens“, Görzig/Brandenburg

März 2016

An zwei Tagen sollte in der Gemeinde Rietz-Neuendorf in Brandenburg die Außenwand einer Turnhalle verschönert werden. In Zusammenarbeit mit der Jugendkoordinatorin vor Ort tobten sich die vielen Kinder und Jugendlichen so richtig aus: Von Piraten über Aliens und lebenden Häusern bis hin zu Waldtieren und einem Toilettenhäuschen findet ma hier eine Vielzahl an kreativen Ideen! Abgerundet dann durch einen Schriftzug mit dem Namen der Schule – ein tolles Projekt!

Graffiti-Workshop, TSV Pansdorf/Lübeck

September 2015

Die Banden um den Fußballplatz des TSV Pansdorf in der Nähe von Lübeck waren nicht mehr sehr ansehnlich, darum sollte ein Teil von Jugendlichen bunt und freundlich gestaltet werden. An drei Tagen wurden so aus vielen Entwürfen fertige Kunstwerke. Die Motive reichen von klassischen Fußball-Themen bis hin zu lustigen Fußbal-Fischen… 🙂