Graffiti-Workshop Jugendzentrum Pavillon e.V., Köln

Januar 2017

Der Jugendtreff des Pavillon e.V. in Köln Kalk wurde neu gebaut und verfügte daher nur über eintönige, gar nicht jugendliche Wände. Mit 10-13 Jugendlichen aus dem Treff wurde an drei Tagen nicht nur ein großer Schriftzug im Offenen Bereich angebracht, sondern auch das Treppenhaus wurde über drei Etagen mit bunten, kind- und jugendgerechten Motiven verschönert.

Graffiti-Workshop Fassadengestaltung, Pavillon e.V., Köln

Juli 2012

Der Jugendtreff des Pavillon e.V. in Köln Kalk zieht in neue Räume, eine ehemalige Eckkneipe. Damit die neue Nutzung auch gleich von außen erkennbar ist, gestalteten 10 Jugendliche aus dem Stadtteil zusammen mit Mitarbeitern von Pavillon und projekt graffiti die komplette Fassade neu. Die Fensterrollos wurden als Spielfelder von Tischkicker, Billard, und Co. bemalt, den Rest ziert ein bunter Mix aus Kölner und Kalker „Wahrzeichen“, einige Flugobjekte versprühen knallbunte Farbschlieren und natürlich dürfen auch Spongebob und Patrick nicht fehlen. Die Ideen wurden gemeinsam mit allen Beteiligten entwickelt und in vier Tagen an die Wand gebracht. Die farbenfrohe Fassade stieß bei allen Passanten und Nachbarn auf positivste Resonanzen.

Im Kölner Stadtanzeiger kommen auch die Teilnehmer des Graffiti-Workshops zu Wort.

Graffiti-Workshop in Lübeck

Osterferien/Sommerferien 2010

An einer viel befahrenen Straße sollte die Rückseite einer bereits beschmierten Garagenzeile mit Jugendlichen aus dem Stadtteil Buntekuh gestaltet werden. In den Osterferien wurde bereits an drei Tagen die rechte Hälfte mit Motiven aus Lübeck (Holstentor, Kirchen, Passat, Leuchttürme, etc.) und den Namen der teilnehmenden Jugendlichen besprüht. Im Sommer folgte dann an weiteren drei Tagen die linke Hälfte der Garagenrückwände, diesmal mit maritimen Motiven allgemein. Für eine Rückwand fehlte leider die Freigabe, so dass die bereits vorhandenen Graffiti kurzerhand kreativ in das Motiv integriert wurden (siehe Fotos: „Tattoos“ auf einem Seemannsarm). Die Aktion stieß vor allem bei den älteren Passanten aus dem Stadtteil auf sehr positive Resonanz. Im Januar 2011 wurde in einem Kulturzentrum in Lübeck eine Ausstellung mit Fotos der Wand eröffnet.

Gestaltungsprojekt Untersuchungshaft JVA Wiesbaden

September 2009

Das Projekt lief über fünf Tage in Räumen der JVA mit einer Gruppe von 8 jungen Männern. Aus Sicherheitsgründen war es hier nicht möglich, Sprühdosen zu verwenden. Durch die Verwendung von jugendrelevanten Motiven und Techniken wurde aber die Verwendung von Dispersionsfarben, Pinseln und Farbrollen von den Teilnehmern sehr gut und motiviert angenommen. Das Gestaltungsprojekt lief durchgehend 2009 bis 2013 jedes Jahr zwei- bis dreimal und war jedes Mal wieder eine tolle Zeit.